«SCHAUT UNS RUHIG AN» –  eine Ausstellung des Zentrums Kinderhaut

Foto: Gabi Vogt

Das Zentrum Kinderhaut organisiert vom 8.-23. September 2018 – im Rahmen des 150 Jahre Jubiläums des Kinderspitals Zürich – eine Ausstellung zum Thema Hautveränderungen und Schönheitsideale.

 

Kinder, die durch Narben oder andere Hautveränderungen gekennzeichnet sind, werden oft bemitleidet. Doch leiden sie tatsächlich an ihrem Merkmal, das sie von anderen unterscheidet? Dieser Frage geht die Ausstellung «Schaut uns ruhig an» nach.

 

Fotografien von Gabriela Acklin, Valérie Jaquet und Gabi Vogt rücken Kinder mit besonderen Hautmerkmalen in den Blick und hinterfragen einseitige Schönheitsideale. Die Ausstellung lädt die Besucher ein, sich zu fragen: «Wie begegne ich Menschen, die durch eine Hautveränderung gezeichnet sind?»

 

Es handelt sich um eine Ausstellung, in der es nicht primär um medizinische Fragen gehen soll, sondern verschiedene Zugänge zum Thema eröffnet werden.

Besuchen Sie die Ausstellung

Ausstellungsort und -dauer:

8. – 23. September 2018

Careum Auditorium, Pestalozzistrasse 11, 8032 Zürich

 

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 14-19 Uhr,

Samstag – Sonntag 13-17 Uhr

 

Der Eintritt für Ausstellung und Podiumsdiskussionen ist kostenlos.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher/-innen.

Rahmenprogramm mit internationalen Gästen

Begleitend zur Ausstellung finden mehrere Podiumsdiskussionen mit renommierten (inter-)nationalen Gästen statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Freitag, 7. 9.2018, 18:30 Uhr: Vernissage mit anschliessender Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion anlässlich der Ausstellungseröffnung mit folgenden Personen:

  • Die Fotografinnen: Gabriela Acklin, Valérie Jaquet und Gabi Vogt
  • Isabel Sahli, ehemalige Patientin des Zentrum Kinderhaut und Protagonistin der Ausstellung
  • Marianne Kägi, Journalistin und SRF-Redaktorin

Die Veranstaltung wird moderiert durch Clemens Schiestl, Leiter des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktkive Chirurgie, Lisa Weibel, Leiterin der Dermatologie, und Anna-Barbara Schlüer, Leiterin der Wundberatung, am Universitäts-Kinderspital Zürich.

Donnerstag, 13.9.2018, 18:30 Uhr: «The impact of stigma on children with skin conditions»

Podiumsdiskussion (auf Englisch) mit internationalen Gästen:

  • James Partridge, Gründer der UK-Organisation «Changing Faces», England
  • Habib-ur-Rahman Qasim, Leiter der Station für brandverletzte Kinder am «Indira Gandhi Institute for Child Health» in Kabul, Afghanistan
  • Shankar Man Rai, Leiter des «Cleft and Burn Center» in Kathmandu, Nepal

Die Diskussion wird moderiert durch Clemens Schiestl, Leiter des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktkive Chirurgie, und Markus Landolt, Leitender Psychologe, am Universitäts-Kinderspital Zürich.

Donnerstag, 20.9.2018, 18:30 Uhr: «Operieren oder akzeptieren? Grenzen der plastischen Chirurgie bei Kindern»

Podiumsdiskussion zu ethischen Fragen und Grenzen der plastischen Chirurgie. Unsere Gäste:

  • Giovanni Maio, Medizinethiker, Freiburg im Breisgau
  • Enrique Steiger, bekannter Schönheitschirurg, Zürich
  • Remo Largo, Pädiater, Forscher und wohl bekanntester Kinderarzt der Schweiz
  • Sven Krengel, Dermatologe und Gründer des Nävus-Patienten-Netzwerks, Lübeck

Die Diskussion wird moderiert durch Clemens Schiestl, Leiter des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktkive Chirurgie, und Markus Landolt, Leitender Psychologe, am Universitäts-Kinderspital Zürich.

Führungen

Für Schulklassen (5.–9. Schuljahr) und Interessierte werden Führungen durch die Ausstellung und für Lehrpersonen Ideen zur Unterrichtsgestaltung angeboten. Informationen und Anmeldung:

Initianten der Ausstellung

Diese Ausstellung wurde im Rahmen des 150-Jahre-Jubiläums von Fachpersonen des Zentrums Kinderhaut, unter Leitung von PD Dr. med. Clemens Schiestl, Leiter des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktkive Chirurgie konzipiert. Das Zentrum Kinderhaut am Universitäts-Kinderspital Zürich ist einzigartig in der Schweiz. Die enge Zusammenarbeit der multidisziplinären Teams der Dermatologie, des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie sowie der Wund- und Hautpflegeberatung ermöglicht eine umfassende Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Hauterkrankungen oder -verletzungen vom Kleinkindalter bis zum Eintritt ins Erwachsenenalter.

 

Das engere Projektteam besteht aus folgenden Personen:

  • Clemens Schiestl – Leiter des Zentrums für brandverletzte Kinder, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie am Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Ornella Masnari – Psychologin am Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Markus Landolt – Psychologe am Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Anna Schiestl – Kunsthistorikerin und Kulturanalytikerin
  • Gabriela Acklin,  Fotografin
  • Valérie Jaquet – Fotografin am Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Gabi Vogt, Fotografin
  • Ariane Schweizer, Lehrerin und Heilpädagogin der Spitalschule am Universitäts-Kinderspital Zürich

Spenden

Möchten Sie die Ausstellung unterstützen?

Die Ausstellung wird mittels Spenden finanziert.

Wir freuen uns über einen Zustupf.

 

IBAN: CH69 0900 0000 8705 1900 2

Kinderspital Zürich

Spendenkonto

Steinwiesstrasse 75

8032 Zürich

Vermerk: Projekt 10228: Foto-Ausstellung

 

Eine Antwort schreiben