Hautexpansion

expanderExpansionsverfahren eignen sich besonders zur Korrektur von grossflächigen Narben und zur Entfernung von grossen Geburtsmalen. Hierzu wird im Bereich der gesunden Haut ein Wasserkissen eingepflanzt. Dieses Wasserkissen wird dann regelmässig über mehrere Wochen über ein spezielles Füllventil gefüllt. Dabei entsteht ein Hautüberschuss, der dann, wenn er sich in unmittelbarer Nähe zur Hautläsion befindet, benutzt werden kann zur Deckung der betroffenen Körperstelle. Der Vorteil dieser Methode ist, dass der entstandene Hautdefekt mit einer eigenen, zweischichtigen Haut gedeckt wird, welche die Eigenschaften (Dehnbarkeit, Farbe, Behaarung, etc.) einer gesunden Haut hat.

Lesen Sie hier den Erfahrungsbericht von Vivienne, bei welcher mithilfe eines Expanders neue Haut gewonnen wurde, um ein Muttermal am Kopf zu entfernen.