Sara: Eine Stichflamme – und nichts war mehr wie vorher

Vor gut zehn Jahren hat ein Verbrennungsunfall das Leben von Sara auf den Kopf gestellt. In der SRF1-Sendung «Menschen und Horizonte» berichtet Sara von der schweren Zeit und erzählt, wie sie sich wieder gefangen hat.

 

Sara

 

Sara erlitt bei einem Unfall während eines Fondue-Essens schwere Verbrennungen im Gesicht, am Hals und an den Händen. Fünf Wochen lang verbrachte sie als 14-Jährige auf der Verbrennungsstation im Kinderspital Zürich. Es folgten mehrere Operationen und  eine lange Zeit mit Physio- und Ergotherapie.

 

Heute ist Sara von Salis 25 Jahre alt, lebt mit ihrem Freund und studiert Medizin. Sie möchte Ärztin werden, um anderen Patientinnen und Patienten in schweren Zeiten beistehen zu können. Sie hofft, dass ihr ihre eigene Geschichte dabei helfen wird, die Patienten besser zu verstehen.

 

Link zur SRF1-Sendung: http://www.srf.ch/sendungen/menschen-und-horizonte/sara-von-salis-eine-stichflamme-und-nichts-war-mehr-wie-vorher

 

Moderation der SRF1-Sendung: Joëlle Beeler, Redaktion: Rebekka Haefeli