27. September 2014: Zoo-Ausflug für Kinder mit Brandverletzungen

Am 27. September 2014 fand unser erster offizieller Hautstigma-Event statt: Wir organisierten einen Zoo-Ausflug für brandverletzte Kinder.

Ziel

Eine Brandverletzung und deren Behandlung ist für eine Familie ein sehr einschneidendes Erlebnis. Das betroffene Kind und seine Familie müssen dabei eine Vielzahl von Belastungen bewältigen. Dabei kann es hilfreich sein, sich mit anderen betroffenen Familien – die ähnliche Situationen erlebt haben und mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert waren – auszutauschen. Zudem ist es für betroffene Kinder und Jugendliche wichtig, dass sie wissen, dass sie nicht die einzigen sind, die eine Brandverletzung erlebt haben und die möglicherweise eine Narbe davon tragen. In der Schweiz gibt es leider bisher noch keine Vereinigung für brandverletzte Kinder und deren Familien. Zur Förderung der Vernetzung von Betroffenen haben wir diesen Ausflug organisiert.

Wer hat teilgenommen?

Insgesamt haben 25 Familien teilgenommen. Die Kinder waren im Alter von 6-12 Jahren und haben alle eine schwere Verbrennung oder Verbrühung erlitten.

Programm

Am frühen Morgen versammelten wir uns vor dem Eingang des Zoos Zürich und starteten mit einer Kennenlernrunde. Danach ging es weiter mit einer Führung durch den Masoala Regenwald. Wir lernten viel über den tropischen Regenwald und begegneten einigen exotischen Tieren. Anschliessend erwartete uns im Restaurant Masoala ein leckeres Frühstück. Die Familien hatten dabei die Gelegenheit sich gegenseitig kennen zu lernen. Die Kinder kamen schnell in Kontakt und beschäftigen sich mit Spielen und Malen. Dabei tauschten sie sich rege über ihre Brandverletzung und Narben aus. Nach dem Frühstück gingen sie auf eine Führung durch den neuen Elefantenpark. Dort begegneten sie auch dem Elefanten-Mädchen Oysha. Die Eltern konnten während dieser Zeit gemütlich im Restaurant sitzen bleiben und hatten da die Gelegenheit sich weiter untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Feedback einer Mutter

„Der Zoo-Ausflug hat uns sehr gefallen. Die Kinder konnten einen erlebnisreichen Morgen verbringen und wir Erwachsenen hatten die Gelegenheit für einen angeregten Austausch.“

Danksagung

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Rotary Club Zürich, welcher die Spesen für den Zoo-Ausflug übernommen hat.

Selber aktiv werden

Die Hautstigma Initiative hat zum Ziel, die Vernetzung von Betroffenen zu stärken. Dabei bieten wir betroffenen Familien die Möglichkeit an, miteinander in Kontakt zu treten, damit sie anschliessend selber aktiv werden können. Idealerweise entstehen dadurch von Betroffenen selbst organisierte Aktionen. In der Schweiz gibt es leider noch keine Vereinigung für brandverletzte Kinder und deren Familien. Es würde uns sehr freuen, wenn ein solches Netzwerk von Betroffenen selbst ins Leben gerufen wird. Falls Sie Interesse haben, eine solche Vereinigung zu gründen oder in Zukunft weitere Betroffenen-Treffen zu organisieren, unterstützen wir Sie gerne dabei. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

(Fotos: C. Romer)

  1. Rechsteiner Roman sagt:

    Hallo
    Es war ein wunder schöner Anlass und die Kinder waren so Glücklich.
    Ein Herzliches Dankeschön an die es Gespendet haben und an die Personen die es Organisiert haben.
    Mit freundlichen Grüssen Roman und Mami Claudia Rechsteiner

Eine Antwort schreiben