23. Jahrestagung des Arbeitskreises
«Das schwerbrandverletzte Kind»

 

Grüezi mitenand!

Back to the roots

Der Name sollte Programm sein, so war es unter anderem von einem der Gründer Ulrich Hofmann (ehem. Chefarzt Kinderchirurgische Klinik auf der Bult, verstorben 2009) gedacht:

Arbeitskreis – man wollte einen stark Praxis-orientierten Austausch zwischen den einzelnen Teams

«Das schwerbrandverletzte Kind» – Kinder mit schweren bis schwersten Verbrennungen sollten im Vordergrund stehen

Als der Arbeitskreis vor über 20 Jahren gegründet wurde, war die Verbesserung der Behandlung von schweren Verbrennungen bei Kindern das klar formulierte Ziel. Rückblickend betrachtet, war man damit definitiv erfolgreich. In den ersten 10 Jahren war es ein Austausch von Wissen und Erfahrung unter wenigen Teams in Deutschland, die alle regelmässig Kinder mit schwersten Verbrennungen behandelten. Das voneinander Lernen erhöhte die Kompetenz jedes einzelnen Teams. Die Behandlungsqualität stieg stetig an, sichtbar in der sinkenden Mortalitätsrate einerseits als auch in der höheren Lebensqualität andererseits.

Inzwischen haben sich die Zeiten jedoch geändert. Der Grund, warum wir heute erneut um unsere Kompetenz bangen müssen, ist eigentlich der er­freulichste aller Gründe schlechthin – die Zahl der schweren und vor allem der schwersten thermischen Verletzungen im Kindesalter ist deutlich zurückgegangen. Die Folge ist jedoch, dass heutzutage zu viele Zentren zu wenige Kinder pro Jahr behandeln. Dies trifft auf ganz Europa zu. Wenn in näherer Zukunft keine Zentralisierung gelingt, wird die Qualität der Behandlung für das einzelne schwerbrandverletzte Kind wieder auf das gleiche Level absinken, wie damals, als man sich zum Arbeitskreis zusammenschloss, um besser zu werden.

Dieses Problem können wir nicht lösen, aber wenn wir es konkret angehen wollen, müssen wir darüber offen und kontrovers diskutieren.

Back to the roots – auch inhaltlich

Bei dieser 23. Jahrestagung wollen wir also mit Euch/Ihnen interaktiv über die wichtigsten Belange der Therapie einer schweren Verbrennung diskutieren, in etwa so, wie «damals», als 10 -15 Chirurgen und Intensivmediziner sich je einen Tag lang ausgetauscht haben. Dabei liegen klar die ersten Tage und wenige Wochen der Akutbehandlung im Fokus unseres Interesses und auch hier wollen wir uns «nur» auf die Kernthemen Intensivbehandlung, Chirurgie, Infektiologie/Hygiene und Ethik konzen-trieren. Der Erfolg dieser Tagung hängt von Euch/Ihnen ab! Wenn viel Bereitschaft zu Offenheit, Diskussion und ggf. Provokation mitgebracht wird, wird das Experiment gelingen.

Wir freuen uns auf eine erfrischende Tagung in Zürich.

Clemens Schiestl und Kathrin Neuhaus

____________________________________________________________

Eingeladene Referenten:

  • Prof. Dr. med. C. Berger, Zürich, Schweiz
  • Dr. med. L. Branski, Galveston, USA
  • Dr. med. V. Cannizzaro, Zürich, Schweiz
  • Dr. med. R. Krajl, Zagreb, Kroatien
  • Prof. Dr. D. Nadal, Zürich, Schweiz
  • Dr. med. D. Neuhaus, Zürich, Schweiz
  • Dr. med. C. Oliveira, Toronto, Kanada
  • PD Dr. med. J .P. Pochon, Fällanden, Schweiz
  • Dr. med. Christa Relly, Zürich, Schweiz
  • Prof. Dr. med. M. Trop, Graz, Österreich

Kongress-Anmeldung:

Die Kongressanmeldung ist über folgendes Onlineformular möglich.

–> Anmeldeformular herunterladen

Speichern Sie bitte unbedingt das ausgefüllte Formular ab. So können Sie es anschliessend als Email-Anlage an  versenden oder ausdrucken und faxen an 0041-44-266 7170.

Kosten:

Die Teilnahmegebühr umfasst den Kongressbesuch mit Verpflegung während des Kongresses sowie die gemeinsame Abendveranstaltung.

Achtung: alle Angaben in Schweizer Franken (CHF) !

Bis 30.04.2015 Ab 01.05.2015
Teilnehmer Ärzte 180 CHF 200 CHF
Nicht ärztliche Teilnehmer 120 CHF 150 CHF
Begleitperson Abendveranstaltung 50 CHF 60 CHF

Wir bitten um eine Vorabüberweisung der Anmeldegebühr bis zum 10.05.2015 auf folgendes Konto:

Bank: Credit Suisse, 8070 Zürich, Switzerland

Konto: 334.939-91

Clearing/BLZ: 4835

SWIFT-Nr.: CRESCHZZ80A

IBAN: CH33 0483 5033 4939 9100 0

Verwendungszweck: Projektnummer 20184, Anmeldegebühr, Name, Vorname

Kontoinhaber:

KINDERSPITAL ZÜRICH – Eleonorenstiftung

Universtitäts-Kinderkliniken

Steinwiesstrasse 75

CH 8032 Zürich

Schweiz

Eine Anmeldung am Kongress selbst ist möglich, allerdings nur gegen Barzahlung in Schweizer Franken oder Euro. Bitte beachten Sie, dass dann nur noch ein limitiertes Kontingent für den Abendanlass besteht.

Stornobedingungen:

Ab dem 01.05.2015 fallen 50% Stornokosten an. Ab dem 15.05.2015 wird der gesamte Teilnehmerbetrag einbehalten.

Akkreditierung:

Die 23. Jahrestagung des Arbeitskreises „Das schwerbrandverletzte KInd“  wurde von der Schweizer Gesellschaft für Kinderchirurgie  (SGKC)  mit  9 CME Punkten zertifiziert.

Referenten:

Die Abstractsubmittierung ist abgeschlossen. Die Referenten wurden informiert. Wir bitten Sie, Ihre Vorträge auf einem USB-Stick möglichst als ppt-Datei mitzubringen.

Industrieaussteller:

Bitte nehmen Sie bei Interesse oder Fragen direkt mit uns per Email Kontakt auf: .

Die Veranstaltung wird freundlicherweise durch zahlreiche Firmen unterstützt. Unser besonderer Dank gilt den folgenden Hauptsponsoren:

Sponsoren2

Kongressprogramm:

Das definitive Programm des Kongresses finden sie hier:

http://www.hautstigma.ch/tagung2015programm/

Abigalass am Friitig [Abendanlass am Freitag]

Am Friitig am halbi Achti gnüssed mir mitenand im zünftige [ursprünglich, unverfälscht] Saal vom Zunfthuus zur Saffran en feine Apéro und ässed aschlüssend en zünftige [urig] Znacht. Debii chönd mir näbed de Kulinarik au s’Zämesii zünftig [gehörig] gnüsse. De Alass ändet am halbi Zwölfi.

Mir freued eus zünftig!

Saffran

Adresse: Zunfthaus zur Saffran, Limmatquai 54, 8001 Zürich

Ehrengast: Prof. Dr. med. Urs Stauffer, Zunfthaus zum Weggen

Anreise:

Tram Nr. 4 oder Nr. 15 ab Bellevue oder ab Central bis Rathaus­.

Unter den Bogengängen finden Sie den Eingang.

Veranstaltungsort:

Die Veranstaltung findet im Hörsaal bzw. im Schulungsgebäude Bungertweg des Kinderspitals Zürich, Steinwiesstrasse 75, 8032 Zürich statt. Detaillierte Hinweise finden Sie im defintiven Programmheft.

Lageplan:

Lageplan_schwerbrandverletzt

Anfahrt mit ÖV:

  • Tram 3 oder 8 bis Haltestelle Hottinger Platz
  • Tram 3, 8 oder 15 bis Haltestelle Römerhof
  • Tram 5 oder 6 bis Haltestelle Platte
  • Bus Linie 33 bis Haltestelle Hofstrasse

Übernachtungsmöglichkeiten in Zürich:

Auswahl an Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe des Kinderspitals:

Weitere Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie auch unter: ­

https://www.zuerich.com/de/besuchen/uebernachten-zuerich-hotel-bed-and-breakfast-hostel

Kontakt:

Bei Fragen zur Kongressorganisation wenden Sie sich bitte an:

Dr. med. Kathrin Neuhaus  

Oberärztin, Stellv. Leitung

Zentrum für brandverletzte Kinder,

Plastische und Rekonstruktive Chirurgie

Universitäts-Kinderkliniken Zürich

Steinwiesstrasse 75

8032 Zürich/Schweiz

Email:

Tel. 0041-44-266 8154

Liv Mahrer

Pflegeberatung

Zentrum für brandverletzte Kinder,

Plastische und Rekonstruktive Chirurgie

Universitäts-Kinderkliniken Zürich

Steinwiesstrasse 75

8032 Zürich/Schweiz

Email:

Tel. 0041-44-266 3306

 schwerbrandverletzt2014_Programm_3.indd

 –> definitives Kongressprogramm  als pdf herunterladen

Eine Antwort schreiben